Annehmen

c0438bf2-e6a5-4f75-938b-3ab8822f28d6
Foto: Cosmea im Herbstlicht

"Im Annehmen öffnet sich dein Herz und heißt dich willkommen, so wie du bist. Annahme ergänzt durch ihre Qualitäten der Intimität und des Fliessens die Frische und Unmittelbarkeit des Gewahrseins. Es entsteht ein Gefühl von Erlösung und die Empfindung, von allen fixierten Mustern, Anspannungen und Widerständen gegen das, was du in diesem Moment bist, reingewaschen zu werden. Das Sein durchtränkt sich mit einer kühlen, sanften Frische und besänftigt die altvertraute Aufregung, die von deiner inneren Aktivitäten ausgeht."

aus "Befreiung vom inneren Richter: Die Intelligenz der Seele erkennen" Byron Brown


Liebe Leserin, lieber Leser

Je länger und je tiefer ich mich mit dem Menschsein befasse, umso klarer wird mir, wie wichtig das Annehmen dessen, was gerade ist, für eine gutes Leben ist.
Manchmal bedeutet Annehmen, das ganze Leben auf den Kopf zu stellen und an einem neuen Ort zu starten, manchmal ist es nur ein leises von aussen unscheinbares Fühlen, Loslassen und neu Justieren. Manchmal sind es tiefste Schmerzen die unseren ganzen Körper schütteln, manchmal ist es nur ein Seufzer.

Auch wenn unser Verstand es vielleicht anders versteht, aber vieles können wir in unserem Leben nicht beeinflussen. Nichts ist wirklich von Bestand, alles ist irgendwie im Wandel.

Je öfter und je schneller wir uns bewusst werden, wenn wir gegen den Fluss des Lebens ankämpfen, umso mehr können sich Leichtigkeit, Tiefe und Freude in unserem Leben manifestieren.
Wenn wir dann so zusammenkommen, können wir uns in die Augen schauen und Intimität und Begegnung zuzulassen. Dann sind wir im Hier und Jetzt und bereit zu leben.

„Liebesabend" am Freitagabend, 25. September
„Liebestag" am Sonntag, 27. September

Suchst du einen Ort, wo du ganz du selbst sein kannst,
wo du dich entspannen kannst,
wo Energien ins Fliessen kommen,
wo Vertrauen und Freude wachsen?

"Tief Berührt“ Freitag 13. bis Sonntag 15. November

Der Workshop „Tief Berührt“ unterstützt dich, deine Schutzmechanismen zu erkennen, loszulassen und zu fühlen, was gefühlt werden möchte. Es ist eine Reise in deinen Körper, zu mehr Lebendigkeit und Intimität mit dir und anderen Menschen.

Schon, zum zweiten Mal kann ich diesen Workshop in etwas abgeänderter Form im wundervollen kleinen Seminarhaus „Alter Steinshof“ mit Hallenbad in Sternenberg durchführen. Das ganze Haus steht nur unserer Gruppe zur Verfügung.


Ich freue mich auf die kommenden Anlässe! Wenn dich das Zitat von Byron Brown anspricht, kann ich dir das Buch sehr empfehlen.

Alles Liebe

Stefan

Weitere Anlässe:
19. September "Tanzfeuer" in Au bei Wädenswil

Zu Corona:
Für mich ist das Distanzhalten weniger wichtig, als das Bedürfnis nach Nähe und Körperkontakt. "being-one" lebt durch Nähe und Berührung und ist darum für viele so heilsam und nährend. Dies soll auch jetzt so bleiben! Falls du bei Übungen eine Maske tragen möchtest, kannst du das aber gerne. Wir sind maximal etwa 20 Personen und ich werde dich kontaktieren, falls es zu einer Covid-Erkrankung kommt. Und bitte komm nur, wenn du dich ganz gesund fühlst.
© 2020 being-one