2012

Das Gesicht der Welt

Liebe Freundin, lieber Freund
Liebe Leserin, lieber Leser

Vor einigen Tagen hat mich ein Film im Internet sehr berührt. Schau doch auch mal rein:

http://www.youtube.com/watch?v=Hzgzim5m7oU

Das Gesicht der Welt ändert sich, je nachdem, wie wir mir ihr in Kontakt treten. In diesem Sinne gibt dir der Liebesabend die Möglichkeit, dich mit dir zu verbinden und auf liebevolle Art anderen Menschen zu begegnen.

Der nächste Liebesabend ist am 7. Dezember. Wenn du Zeit und Lust hast zu kommen, melde dich bitte bei mir per Mail an.

Für alle, die sich den Liebesabend jeweils etwas länger wünschen, veranstalte ich am  26. Dezember den ersten "Liebestag". Er bietet dir eine Möglichkeit nach dem "Weihnachtstrubel" in tiefe Ruhe zu kommen und dich mit deinen Energien zu verbinden. Wir werden gemeinsam meditieren, wir haben Zeit für Gespräche und du wirst anderen Menschen auf unterschiedliche Art und Weise begegnen. Lass dich überraschen, von dir und von den anderen TeilnehmerInnen.

Wünsche dir eine gute Zeit!

Stefan

Die Liebe ist ein Mysterium

Liebe Freundin, lieber Freund
Liebe Leserin, lieber Leser

Dieses Zitat von Daphne Rose Kingma beschreibt die Liebe genau so, wie ich sie an den Abenden in Winterthur erlebe:

Die Liebe ist ein Mysterium, ihre Essenz ist engelhafter Natur. Ihr eigentliches Wesen lässt sich nicht innerhalb unserer gewohnten Sichtweise der Realität erklären. Sie existiert gleichzeitig innerhalb und außerhalb unserer selbst. Wenn wir uns vor dem Mysterium der Liebe verneigen, erkennen wir an, dass wir sie nie völlig begreifen werden. In der Gegenwart von Liebe gibt es einen Moment, an dem es nichts mehr zu sagen gibt, wonach wir fragen oder was wir bereuen könnten. Es ist nichts mehr da - außer dem Wunder der Liebe selbst.

Daphne Rose Kingma

Liebesoasen

Liebe Freundin, lieber Freund
Liebe Leserin, lieber Leser

Diese Woche bin ich in den Bergen in der Surselva , geniesse die Ruhe und bewundere die Natur; wie sich die Blätter langsam rot verfärben, wie unzählige Pilze mit ihren verschiedensten Formen und Farben ihren Kopf aus dem Waldboden strecken, wie die Sonne Schatten auf den Waldboden zeichnet. Die Luft riecht in dieser Zeit etwas erdig - anders als sonst. Einige Pflanzen spriessen schon und bereiten sich auf den nächsten Frühling vor. Das warme Herbstlicht hüllt alles in eine weiche Farbigkeit.

Es ist eine ideale Umgebung, um mir Gedanken über die nächsten "Liebesabende" zu machen. Was ich an diesen Abenden kreieren möchte, ist genau das, was ich hier oben erleben darf. Entspannen und beobachten, mit mir selbst verbunden sein, mich von der Umwelt berühren lassen. Mit dieser Offenheit und Lebendigkeit anderen Menschen zu begegnen, das macht den "Liebesabend" so wertvoll. Dein Körper spürt Energien, die er sonst vielleicht nicht wahrnehmen kann. Deine Seele wird berührt, lacht und wird genährt.

Ich wünsche dir, dass du solche "Liebesoasen" erleben, sie möglicherweise auch selber schaffen kannst. Ich wünsche dir, dass diese Oasen in deinem Leben grösser werden und du das "Hamsterrad" des "Alltags" immer öfter verlassen kannst. Weniger müssen und reagieren, sondern in Verbindung mit allem was ist auf deinem eigenen, einmaligen Weg gehen.

Eine gute Möglichkeit dafür ist der nächste Liebesabend vom Freitag 12. Oktober.
Weitere Daten: 9. November, 7. Dezember, die Daten für das 2013 folgen in Kürze.
Bitte melde ich per Mail oder SMS an.

Für alle, die sich den Liebesabend jeweils etwas länger wünschen, veranstalte ich am  26. Dezember den ersten "Liebestag". Er bietet dir eine Möglichkeit nach dem "Weihnachtstrubel" in tiefe Ruhe zu kommen und dich mit deinen Energien zu verbinden. Wir werden gemeinsam meditieren, wir haben Zeit für Gespräche und du wirst anderen Menschen auf unterschiedliche Art und Weise begegnen. Lass dich überraschen, von dir und von den anderen TeilnehmerInnen.
 
Hast du Fragen? Rufe mich an oder schreibe eine Mail. Anmeldungen für den Liebestag sind ab sofort per Mail möglich.

Ich wünsche dir eine gute Zeit und freue mich, dich an einem dieser
Anlässe zu sehen.

Stefan Gut

Wovor haben wir Angst

Unsere tiefste Angst ist nicht, ungenügend zu sein. Unsere tiefste Angst ist es, dass wir über die Maßen kraftvoll sind! Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, die uns am meisten Angst macht.
Wir fragen uns selbst – wer bin ich, von mir zu glauben, dass ich brillant, großartig, begabt und einzigartig bin? Aber in Wirklichkeit – warum sollst du es nicht sein?
Du bist ein Kind Gottes. Dein Kleinmachen dient nicht der Welt. Es zeugt nicht von Erleuchtung, sich zurückzunehmen, nur damit sich andere Menschen um Dich herum nicht verunsichert fühlen.
Wir wurden geboren, um die Herrlichkeit Gottes, die in uns liegt, auf diese Welt zu bringen. Sie ist nicht nur in einigen von uns, sie ist in JEDEM/JEDER.
Und indem wir unser eigenes Licht scheinen lassen, geben wir anderen Menschen unbewusst die Erlaubnis, das gleiche zu tun.

Wenn wir von unserer eigenen Angst befreit sind, befreit unser Dasein automatisch die anderen.


Marianne Williamson

Der nächste Liebesabend ist am Freitag, 14. September von 19.30 bis 22.30 Uhr.

Freue mich, wenn auch du kommen kannst.


Liebe Grüsse

Stefan

Danke für das Vertrauen

Hoi zäme

Den "Liebesabend" mit den Ritualen planen, Anmeldungen entgegennehmen, Musik auswählen, den Raum herrichten, durch den Abend leiten und euch begleiten finde ich extrem spannend, bereichernd und bereitet mit viel Freude. Ich bin glücklich darüber, dass der "Liebesabend" auf viel Resonanz stösst und gut besucht ist.

Danke allen Teilnehmenden für das Vertrauen!

Der nächste Liebesabend ist am Freitag, 18. Mai von 19.30 bis 22.30 Uhr.
Freue mich, wenn auch du kommen kannst.


Liebe Grüsse

Stefan
© 2015 being-one